Instandhaltung von vermieteten Immobilien, Lebensdauer Bauteile – #12



Ihr Start in die Welt der Immobilieninvestments: http://bit.ly/immopreneur-yt
Kanal abonnieren: https://www.youtube.com/channel/UCdJc…
▼▼ weitere Infos gleich hier unten ▼▼

_______________________

► Werden Sie gleich hier Fan auf Facebook: https://www.facebook.com/erfolg.mit.w…

_______________________

Die neue Immobilien-Investment Community: http://bit.ly/immopreneur-yt

Gratis Immobilienstrategie-Videokurs: http://bit.ly/immostrategiekurs-yt2
Meine Schritt für Schritt Anleitung mit exklusiven Insidertipps für Ihren Start als Immobilieninvestor!

In diesem 14-tägigen Gratis-Videokurs zeige ich Ihnen unter anderem…

▶ Wie Sie Ihr Geld besonders effektiv mit den richtigen Investment-Immobilien vor Inflation und Wertverfall schützen.
▶ Warum Immobilien gerade jetzt das #1 Investment in Deutschland sind.
▶ Wie Sie Immobilien gerade in dieser Niedrigzinsphase langfristig optimal finanzieren und welche Stolperfallen es zu vermeiden gilt.
▶ Wie das Finanzamt Ihr Freund und Helfer wird und mit welchen Immobilienstrategien Sie einen maximalen Steuerspareffekt erzielen.

Und Vieles mehr…

Mein Blog rund um private Immobilieninvestments: http://erfolg-mit-wohnimmobilien.de/b…

Sie haben Fragen? Wir sind für Sie da!

▸ Email: support@erfolg-mit-wohnimmobilien.de
▸ Telefon: +49 (0) 61 02 – 88 3 66 25
________________________________________­________________________________

ÜBER DIESES VIDEO:

Instandhaltung von vermieteten Immobilien

Instandhaltung ist ein wichtiges Thema für Immobilienbesitzer. Wie lässt sich aber ein neues Dach oder eine plötzlich funktionsuntüchtige Heizungsanlage finanziell in das Investment einkalkulieren? Diese Frage nach der Instandhaltung von Immobilien zielt auf die Lebensdauer von Bauteilen ab.

00:34 – Kosten für Instandhaltung beim Immobilienkauf einkalkulieren
Die wichtigste Antwort: Planen Sie diese Kosten bereits beim Immobilienkauf ein. Wenn Ihre Immobilie nicht auf dem neuesten Stand ist, sollten Sie die zu erwartenden Kosten in Ihre Instandhaltungsstrategie einplanen und zugleich den Kaufpreis entsprechend senken. Daher ist einer der wichtigsten Hauskauf-Tipps: Verhandeln Sie den Preis, wenn Sie Baukosten für z. B. ein Dach oder eine neue Heizungsanlage absehen können.

Wichtig: Sprechen Sie nicht nur mit dem Verkäufer, sondern auch mit der Bank über die zu erwartenden Investitionen. Denn die Bank muss diese mit einem über den Kaufpreis hinausgehenden Betrag mitfinanzieren. Dazu ist es sinnvoll, Ihren Experten um eine Baukostenschätzung zu bitten. Für Sie ist letztlich entscheidend, dass Ihr Investment auch bei den kompletten Gesamtinvestitionskosten inkl. der zu erwartenden Zusatzkosten noch attraktiv ist.

02:13 – Geplante Instandhaltung: Lebensdauer von Bauteilen
Der Betrag, den Sie von dem Kaufpreis der Immobilie abziehen, hängt von der Lebensdauer und dem Zustand der Bauteile ab. Basis sind am Markt übliche Tabellen, mit der sich die Lebensdauer bzw. die Kosten von Bauteilen hochrechnen lassen. Je nach Zustand der einzelnen Bauteile können Sie dann einen kleineren oder größeren prozentualen Anteil der zu erwartenden Kosten kaufpreismindernd verhandeln. Zahlen Sie immer nur den Ist-Zustand einer Immobilie!

03:19 – Budget für die Instandhaltung aufbauen
Grundsätzlich sollten Sie bei für jede Immobilie ein Instandhaltungsbudget aufbauen. Auf Basis z. B. der Wertermittlungsordnung sollten Sie dazu für eine ältere Immobilie einen Betrag von zehn bis 14 Euro pro Quadratmeter im Jahr zurücklegen. Das entspricht für eine Eigentumswohnung mit 100 Quadratmetern Wohnfläche einem Betrag von immerhin 1.000 bis 1.400 Euro im Jahr. Wichtig: Investitionskosten für Immobilien mit einem Instandhaltungsstau müssen Sie zusätzlich einkalkulieren! Noch einmal der Rat: Als Investor sollten Sie nur solche Immobilien kaufen, die auch nach Abzug dieser Rücklage einen ausreichenden positiven Cashflow generieren.
[ad_1]

source
[ad_2]